LOGIN

Wählen Sie die Seite, auf der Sie sich anmelden möchten:

Der Zukunft des Handels jeden Tag einen Schritt näher

München, Schkeuditz, Mainhausen, Düsseldorf und Hannover waren Stationen der Regio-Tour der ANWR GROUP. Nach dem umfassenden Informationsangebot auf dem ANWR Zukunftsforum 2016 standen im November 2017 konkrete Produkte und Dienstleistungen zu den Bereichen Ware, Kunden und Daten im Fokus. 

Vorstandsvorsitzender Günter Althaus, die Vorstandsmitglieder Frank Schuffelen und Fritz Terbuyken sowie Projektverantwortliche der ANWR GROUP stellten den insgesamt gut 300 Besuchern Projekte und Produkte vor, die neu oder weiterentwickelt im nächsten Jahr angeboten werden.

Dass vor allem der Onlinehandel von Daten und Algorithmen getrieben ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Bedeutung von Informationen auch für den stationären Handel zu verdeutlichen, war deshalb ein wichtiges Anliegen für Günter Althaus. „No data, no retail“ ist sein Credo für die ANWR GROUP und ihre Handelsunternehmen.

Die großen Spieler im Markt kennen ihre Kunden sehr genau, wissen, was sie heute interessiert und was sie morgen brauchen könnten. Geht es um die systematische Aufbereitung der Informationen, ist der selbstständige Fachhandel davon noch weit entfernt. Denn um Daten zu sammeln, zu analysieren und für den geschäftlichen Erfolg einzusetzen, braucht es neben der technischen Infrastruktur auch das Know-how zur Auswertung und Möglichkeiten, die gewonnenen Erkenntnisse in Aktionen umzusetzen. „Wir müssen alles über Produkte wissen und wir müssen alles über die Kunden wissen“, beschreibt Günter Althaus die Hauptaufgaben für den Handel und auch für die ANWR GROUP.

Ausbau von technischer Infrastruktur und Datenmanagement

Um dieses Wissen zu sammeln, zu vernetzen und zu analysieren und schließlich für die Gemeinschaft zu nutzen, baut die ANWR GROUP die technische Infrastruktur und ein professionelles Datenmanagement weiter aus. Alle Produktinformationen – Artikeldaten und -beschreibungen sowie Bilder – werden in einer zentralen Datenbank verwaltet, die Händler greifen darauf zu. Alle Daten – z.B. aus der Produktdatenbank, von schuhe.de, vom Kundenbindungsbindungsprogramm oder auch des HandelsCockpits werden in der ANWR Cloud zentral abgelegt. 

Auch bei der Umsetzung der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ab Mai nächsten Jahres z.B. viele bereits eingesetzte Kundenbindungsprogramme vor große Herausforderungen stellt, bietet die ANWR GROUP ihren Händlern Unterstützung an.

 

Mehr zu den vorgestellten Produkten und Services