LOGIN

Wählen Sie die Seite, auf der Sie sich anmelden möchten:

Blick in die künftigen Welten des Handels

Unter dem Motto „Die Zukunft des Handels erleben“ hatte die ANWR GROUP Fachhändler und Industriepartner zum ersten ANWR Zukunftsforum im November 2016 nach Mainhausen eingeladen.

Rund 800 Besucher – Fachhändler und Industriepartner der ANWR GROUP – nutzten die Gelegenheit zu einem inspirierenden Einblick in Aspekte und Dienstleistungen, die die Reise der Ware und auch die Reise des Kunden für den Fachhandel im digitalen Wandel flankieren können. Aktuelle Themen, spannende Projekte und Lösungsansätze für den Handel in der zunehmend digitalen Welt wurden an den vielen Themenständen und mittels praxisnaher Expertenvorträge anschaulich und greifbar dargestellt.

Vorstandsvorsitzender Günter Althaus nannte bei seiner Eröffnungsrede „Inspiring Retail“ als das Leitmotiv und damit auch als neue Rolle für die Verbundgruppe. Er sieht sie als Entwickler neuer Lösungen. Die ANWR GROUP verstehe sich als Impulsgeber für den Handel und zeige auf, wie die Chancen der Digitalisierung und auch der Vertikalisierung konsequent genutzt werden können und müssen. Die ANWR GROUP als Genossenschaft sieht Günter Althaus im optimalen Fall als „sharing economy“. Sie führe Daten, die aus dem Handel zur Verfügung gestellt werden, zusammen und werte diese im Interesse und zur Information aller aus.

"Die Genossenschaft ist im besten Sinne
eine sharing economy."

Günter Althaus

Im Rahmen des ANWR Zukunftsforums bot die ANWR GROUP über 40 Ausstellern die Gelegenheit ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Die Messehallen waren nach den Themen „Die Reise der Ware“ und „Die Reise des Kunden“ konzipiert und geordnet. Intensiv arbeitet ANWR am Marketing von morgen. Das bedeutet, in Kampagnen und multiplen Zielgruppen zu denken, relevante Berührungspunkte von Kunden zu identifizieren und Teil ihrer Lebenswelten zu sein. Angesprochen damit werden die Schuh-, Sport- und Lederwarenfachhändler innerhalb der Gruppe gleichermaßen.

Von RFID bis Brand Edutainment

Das ANWR Zukunftsforum war in Vorträgen und Diskussionen auch den konkreten Themen gewidmet, mit denen sich Teams bei der ANWR GROUP aktuell beschäftigen und die nach der Projektphase dem Handel angeboten werden sollen. Im Bereich der Warenlogistik gehört dazu unter anderem das Thema RFID. Die Einsatzmöglichkeiten der Radio Frequency Identification für die Warenlogistik im Fachgeschäft werden aktuell in zwei Handelsunternehmen getestet. Die Pilotphase wird Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Um Wissensvermittlung für die Fachkräfte im Handel geht es auf der neuen Internetplattform O1 Channel – www.o1-channel.de. Professionell, informativ und kurzweilig sind die Videos, die über Produkte und Produktionsweisen informieren und Wissen im Test abfragen. Partner des Pilotprojekts waren die Schuhhersteller Ara und Ricosta.

Aktiv arbeitet die ANWR GROUP an den Themen der virtuellen Regalverlängerung zum Warenaustausch zwischen Filialen eines Unternehmens und auch am Warenaustausch zwischen einzelnen Händlern. Auch der Aufbau regionaler Online-Marktplätze unter Beteiligung des Fachhandels aus den Reihen der ANWR GROUP mit dem Partner Atalanda steht im Mittelpunkt des Interesses.

⇒ Die Pressemitteilung zum ANWR Zukunftsforum 2016


Stimmen zum ANWR Zukunftsforum 2016

Viel Power

»Toll zu erkennen, wie viel Power die ANWR GROUP in das ganze Thema steckt und mit welcher Ernsthaftigkeit und Zielstrebigkeit es umgesetzt wird!«

Aufbruch

»Gratulation zum sehr gelungenen Zukunftsforum. Es bot erstklassige Inhalte, präsentierte spannende Dienstleister und vermittelte echte „Aufbruchstimmung“!«

Vorsprung

»Da zeigt sich mir einmal mehr, wie sehr die ANWR anderen Verbundgruppen darin voraus ist, ihre Mitglieder fit für die Zukunft zu machen.«