LOGIN

Wählen Sie die Seite, auf der Sie sich anmelden möchten:

RFID im Schuheinzelhandel

Welche Artikel sind in welcher Stückzahl auf Lager? Wie viele davon sind auf dem Weg ins Geschäft? Wo befindet sich ein Schuh im Geschäft? Exakte Informationen über diese wichtigen Fragen entscheiden mit über den wirtschaftlichen Erfolg im Handel.

Insbesondere in Zeiten, wo höchste Verfügbarkeit, schlanke Prozesse und möglichst günstige Lagerkosten entscheidend für die Rentabilität sind. Den Handel bei dieser wichtigen Stellschraube optimal zu unterstützen, geht die ANWR GROUP beim Thema Radio Frequenz Identifikation (RFID) in Vorleistung. Gemeinsam mit zwei Handelsunternehmen testet sie die Einsatzmöglichkeiten und Verwendbarkeit der RFID-Technologie im stationären Schuhhandel.

Aktuell ist RFID die wesentliche Technologie, die schnell und effizient die eindeutige Identifikation hoher Warenbestände über größere Distanzen ermöglicht. Im Fashion Bereich führt der Einsatz dieser Technik schon seit einiger Zeit zu optimierten Logistikprozessen am Point of Sale und damit teilweise zu deutlichen Umsatzzuwächsen.

Obwohl die Testphase der ANWR GROUP noch nicht abgeschlossen ist, läßt sich bereits jetzt eine signifikante Zeitersparnis bei den Logistikprozessen in den Verkaufsstellen erkennen. Sowohl beim Wareneingang als auch bei der Vorbereitung von Warenumsendungen zwischen Verkaufsstellen werden die Prozesse dank RFID verkürzt.